Kampagne und Demo für ein günstigeres Schülerticket

Update:

Euer Einsatz hat sich gelohnt!

Ab 2016 gilt:

Die Stadt subventioniert in Zukunft günstige Schülerkarten. So soll die Monatskarte für Selbstzahler (Sekundarstufe I, also bis einschließlich 10. Klasse) ab dem Schuljahr 2016/17 nur noch 25,- statt 54,- Euro, ab Sekundarstufe II (also Klassen 11 bis 13) kostet die Karte 35,- Euro. Azubis sollen auf Job-Tickets fahren.

Flutlicht für den Skatepool am Pferdemarkt

Im März 2012 haben die Skaterinnen und Skater ihr Anliegen das erste Mal auf einer Jugendversammlung “laut!” gemacht: Flutlicht für den Pool! Dann mussten noch über 2 Jahre vergehen, bis das Geld (7.000,- Euro) da war …

Im März 2012 haben die Skaterinnen und Skater ihr Anliegen das erste Mal auf einer Jugendversammlung “laut!” gemacht: Flutlicht für den Pool! Dann mussten noch über 2 Jahre vergehen, bis das Geld (7.000,- Euro) da war und nun – Anfang Dezember – war es endlich soweit: das lang ersehnte und geforderte Licht an der Skateanlage in St. Leonhard wurde installiert.

Stilvolle Preisübergabe: laut! wurde von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe mit dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2014 ausgezeichnet!

Das Nürnberger Partizipationsmodell für Jugendliche laut! wurde von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe mit dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2014 – Hermine-Albers-Preis – in der Kategorie Praxispreis der Kinder- und Jugendhilfe, ausgezeichnet. Der Preis ist mit 4.000,- € dotiert.

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe ist das Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse, Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland. Mit dem Praxispreis der Kinder- und Jugendhilfe werden alle zwei Jahre innovative Modelle, Konzepte bzw. Strategien der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe, dieser neue Impulse geben sowie zu ihrer Weiterentwicklung beitragen, ausgezeichnet.

Update: Veröffentlichung: OFFENER BRIEF DER AFGHANISCHEN FLÜCHTLINGE AUS NÜRNBERG

Worum geht es eigentlich:

Den Brief, den ihr lesen könnt, wenn ihr unten auf “mehr” klickt, haben junge afghanische Männer aus Nürnberg selbst geschrieben.

Sie werden mit dem Musikvideo, der laut!TV-Sendung und weiteren Aktionen selbst aktiv, weil ihre Situation in Bayern immer unsicherer und bedrohlicher wird. Sie haben begründete Angst, dass sie abgeschoben werden. Auf sie wird derzeit nämlich der Druck von Seiten des Ausländeramtes Nürnberg und des Bayerischen Innenministeriums immer größer, wie sie es ja selbst beschreiben.

Wenn ihr sie unterstützen wollt, dann könnt ihr z. B. diesen Brief ausdrucken und in der Schule oder am Arbeitsplatz euren Freunden und Freundinnen zeigen und auf die Sorgen der jungen Männer aufmerksam machen.

Oder ihr schreibt uns, dass ihr diesen Brief gerne offiziell unterstützen möchtet. Dann kommt euer Name (und wenn ihr das angeben wollt, euer Alter und euer Beruf) als UnterstützerIn unter den Brief. Dieser wird nämlich Anfang Juli offiziell an die Personen versandt, die an der Situation der afghanischen Flüchtlinge “beteiligt” sind, wie z. B. das Ausländeramt der Stadt Nürnberg mit der Bitte um Stellungnahme.

“Preis Politische Bildung”: laut! bekommt den 1. Preis verliehen!

Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) hat am vergangenen Dienstag in Berlin den diesjährigen “Preis Politische Bildung” vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte erste Preis ging an “Laut! Partizipation von Jugendlichen in Nürnberg”.

Das freut uns natürlich sehr und macht uns stolz darauf, dass der Einsatz für eure Bedürfnisse für so wichtig gehalten wird!! Wir machen weiter – mit euch … :-)!